WARME APFELROSEN-MUFFINS MIT VANILLEEIS

Ich hab sie schon oft gesehen: Diese unverschämt hübschen Apfelrosen, die so wunderbar mit Puderzucker in Szene gesetzt werden und mit ihren warmen Apfel-Zimt-Duft alle anderen betören. Meine Backerfahrung blickt zurück auf zwei Jahre Hauswirtschaft in einer Kloster-Mädchenrealschule, in der ich in Sachen Organisation immer eine vier hatte. Alles stand im kreativen Chaos kreuz und quer auf der Arbeitsplatte und an das Rezept hielt ich mich nur wage. Perfekt, wenn man für diese Muffins also nur ein paar Zutaten braucht, dann versinkt die Küche vielleicht nicht ganz unter all den Schüsselchen und Töpfchen.

Alles was ich hierfür gebraucht habe, ist so simple wie das 9er-Einmaleins. Für sechs Apfelrosen sollten folgende Zutaten reichen:

  1. ⤍ 3 Äpfel
  2. ⤍ 1 Zitrone
  3. ⤍ Hefeteig (gekauft oder für die Streber unter euch: selbstgemacht)
  4. ⤍ Zimt
  5. ⤍ Vanilleeis
  6. ⤍ Bock auf backen

Halbiert die Äpfel und schneidet sie in feine Scheiben. Je feiner, desto leichter lassen sie sich später einrollen, ohne zu brechen. Anschließend dürfen die Apfelhälften ein warmes Wasserbad mit einem Schuss Zitrone genießen. Die Schüssel, die ihr zuvor natürlich schon vorbildlich „vorbereitet“ habt, bleibt nun für einige Minuten unbeachtet. Während die Äpfel im Wasser verweilen, wird der Teig ausgerollt und in sechs breite Streifen geschnitten.

13844315_1139249606113599_874399506_oKüchendetails 13843400_1139249736113586_2120152800_o

Zimt und Äpfel gehören für mich einfach zusammen, deswegen gebe ich grob etwas über den Hefeteig. Mögt ihr lieber Marmelade, damit es fruchtiger wird, ersetzt diesen Schritt einfach dadurch. Wenn der Ofen vorgeheizt ist (so 200°C), könnt ihr jetzt mit den Röschen beginnen. Ihr nehmt einen Streifen und legt die Scheiben (der Länge nach) Schicht für Schicht auf der oberen Hälfte entlang. Nun klappt ihr den unteren Teil um und rollt sie ein. Bis jetzt doch noch kinderleicht, oder? Fertige Apfelrosen könnt ihr in eine Muffinbackform oder in Papierförmchen geben. Ab in den Ofen und nach ca. 20 Minuten sind die kleinen Backwerke fertig. Etwas abkühlen lassen, Puderzucker drüber und mit einer Kugel Eis habt ihr im Handumdrehen ein ansehnliches Dessert gezaubert. Fertig.

13835628_1139249449446948_1056455740_o 13838214_1139249716113588_639529348_o13835753_1139249682780258_153040822_o

13835791_1139249676113592_333602340_o13844146_1139249536113606_1718460009_o
13833527_1139249596113600_2131586249_o 13835849_1139249482780278_327548885_o

 

More about Anita

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.